geb1 1

Im Moment isoliert sich das Leben immer mehr von sich selbst.
Wir erleben gerade einen Ausnahmezustand in unserem Leben.
Die Gefühle, die dabei hochkommen sind real.
Gefühle sind keine Einbildung, sie bestimmen unser Leben.
Diese Gefühle bestimmen auch, was wir aus dieser Situation machen.
Manchmal fühlt es sich so an, als würde alles zerbrechen.

Jesaja 54,10:

“Mögen auch Berge weichen und Hügel fallen, meine Gnade weicht nicht von Dir!”

Wie oft habe ich diesen Vers schon gelesen oder gehört.
Obwohl ich schon einige Umbrüche in meinem Leben erlebt habe,
ist das, was gerade passiert, unvorstellbar für mich.
Und doch spüre ich in mir dieses Vertrauen, dass Gott uns auch in dieser Situation nicht verlässt.
Gott weiß darum, dass die höchsten Berge zerfallen,
Hügel zerreißen und flaches Land daraus werden kann.

Es kann alles zu Bruch gehen, auch unsere Welt und er weiß das.
Und immer gibt uns Gott sein Versprechen, dass seine Gnade für uns sichtbar ist.
In dieser Gewissheiit fällt es uns leichter, diese Tage zu bewältigen.
Wir wissen nicht, was. in den nächsten Wochen passieren wird, doch eins ist sicher:
Gott bleibt mit seiner Gnade bei uns!

Presbyterin Melanie Meyer

 

Bild: © Michael Diezun

Kirchen