Da auch das diesjährige Kindermusical nicht vor Publikum dargeboten werden konnte, sangen die Kinder und Jugendlichen das Werk vor Aufnahmegerät und Kamera ein. Es handelte sich in diesem Jahr um das Gleichnis vom Verlorenen Sohn, der sich sein Erbe vorzeitig auszahlen ließ, es in der Fremde unter dem Rat falscher Freunde durchbrachte und am Ende reumütig nach Hause zurückkehrte. Diese bekannte Geschichte bot schon immer den Stoff für spannende Vertonungen, in diesem Fall vom Erfolgs-Komponisten Andreas Mücksch aus Halle (Saale). Hören Sie hier schon einmal den Eingangs-Song:

 
Kirchen