Mittwoch  |  03. April 2019  |  19:30 Uhr  |  Pfarrhaus, Graf-Kessel-Str. 9a

Sie sind herzlich eingeladen, die „schöne Seite” unserer Gemeinde mit zu bestimmen.

Nicht in den „Bezirken”, sondern gemeinsam in der Stadtmitte feiern wir das Gemeindefest am 7. Juli. Nun ist vor der Christuskirche nicht viel Platz. Die Stadt bietet uns an, die Wiese auf der anderen Seite der Erft mit zu nutzen. Kirche und die Wiese zwischen Erft und Karl-Oberbach-Straße, ein interessanter Platz: Unser Gemeindefest wäre sehr „öffentlich”. Was wollen wir von unserer Gemeinde draußen in der Stadt zeigen? Wie wollen wir wahrgenommen werden von den Spaziergängern, Joggern, Familien mit Kinderwagen und den Radfahrern?
Sind wir eine Verpflegungsstation wie bei Marathon und Radrennen? Und wenn Verpflegung, bieten wir nur Speis und Trank oder auch geistliche Nahrung? Wie sieht geistliche Nahrung für Durchreisende aus? Oder sind wir auch Freizeitpark mit Hüpfburg, Kinderschminken, Spielen und Abseilen? Und wenn Freizeit, dann nur zum Entspannen oder um neuen Menschen zu begegnen? Und wie macht man die Begegnung mit Neuen leichter? Vermitteln wir auch christliche Kultur mit Kantorei und Bläsern? Oder sind wir auch die netten Nachbarn zwischen Hartmannweg und Graf-Kessel-Straße mit „lecker Kuchen und nem Bierchen”?
Auf der Wiese vor der Kirche sind wir frei, uns so zu zeigen, wie wir sein wollen! Zeigen wir die „schöne Seite” unserer Gemeinde!

Kirchen