Mächtig oder machtlos?”
Mi. 04.03. / Mi. 11.03. / Do. 19.03. / Mi. 25.03. / Mi. 01.04.  |  19:30 Uhr  |  Gemeindesaal der Christuskirche

„Die größte Ironie der gesamten Kreuzigungsgeschichte ist diese: Er, der alles war, lässt sich alles nehmen.“ So pointiert der Franziskanerpater Richard Rohr den Weg Jesu. Gott zeigt sich, offenbart sich oftmals im Verborgenen, im Ungeahnten, im Ungeplanten. Darin liegen die Herausforderung und die Aufforderung für uns, für den eigenen Weg und für die eigene Entwicklung. Niemand lebt dabei nur für sich, sondern findet sich dabei letztlich im Verbundensein mit allen und allem. Dies gilt es (neu) zu entdecken. Wir werden uns dabei durch weitere Impulse von Richard Rohr begleiten lassen. Wer mag, ist herzlich eingeladen, teilzunehmen und die je eigenen Erfahrungen mit anderen „Wandernden“ auszutauschen.
MONIKA RUGE

Kirchen