Unser Gemeindebrief erscheint dreimal jährlich und heißt GEMEINDE AKTUELL. Er wird Ihnen von Gemeindegliedern nach Hause gebracht. Jede Ausgabe informiert Sie über die vielfältigen Angebote und Ereignisse in der Gemeinde. In der Mitte des Gemeindebriefes finden Sie den aktuellen Gottesdienstplan. Dort steht, wann in den vier Kirchen Gottesdienste gefeiert werden, ob mit oder ohne Abendmahlsfeier, und wer predigt.

Abendmahl wird in Grevenbroich jede Woche in einer anderen ev. Kirche gefeiert: Am ersten Sonntag im Monat in der Markuskirche in Gustorf, am zweiten Sonntag im Monat in der Lukakirche in Orken, am dritten Sonntag in der Christuskirche in Stadtmitte und am vierten Sonntag in der Johanneskirche in Neurath.

http://www.ekir.de/ekir/ekir_gottesdienst_13495.php

Die Konfirmation, die im Gemeindegottesdienst vollzogen wird, berechtigt zur Teilnahme am Abendmahl. Konfirmierte können außerdem Taufpatin oder -pate werden.
URL: http://www.ekir.de/ekir/12986_13491.php

In der Trauung empfängt das Brautpaar den Segen Gottes: Gott möge das Paar in seiner Ehe begleiten. Denn es ist alles andere als selbstverständlich, dass zwei Menschen mit ihren je eigenen Träumen und Wünschen, Lebensplänen und -geschichten, Fähigkeiten und blinden Flecken eine feste und lebenslange Beziehung eingehen wollen und können. Voraussetzung für die kirchliche Trauung ist die standesamtliche Eheschließung. Die evangelische Trauung ist dann ein Gottesdienst mit Gebet, Liedern, Worten aus der Bibel, Predigt und dem Segen. In der Kirchenordnung der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Artikel 87, heißt es: "Die Trauung ist ein Gottesdienst anlässlich der Eheschließung, in dem die eheliche Gemeinschaft unter Gottes Wort und Segen gestellt wird."
URL: http://www.ekir.de/ekir/ekir-hochzeit-trauung-kirche_ekir-hochzeit-trauung-ehe.php

"Ökumenische" Trauung: Artikel von Pfarrerin Monika Ruge aus Gemeindebrief Nr. 39

Wasser ist das wichtigste Zeichen bei der Taufe, dem Sakrament zur Aufnahme in die Kirche. Mit der Taufe wird ein Mensch in die christliche Gemeinschaft auf der ganzen Welt aufgenommen.
URL: http://www.ekir.de/ekir/12986_13488.php

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, wenden Sir sich bitte an den für Ihren Bezirk zuständigen Pfarrer oder Pfarrerin oder an das Gemeindeamt. Die Pfarrerin oder der Pfarrer werden dann mit Ihnen einen Termin für ein Taufgespräch vereinbaren. Voraussetzung für eine Taufe ist, dass mind. ein Elternteil Mitglied der evangelischen Kirche ist.

Wenn Sie Pate oder Patin werden möchten, brauchen Sie eine Patenbescheinigung. Diese erhalten Sie - wenn Sie Mitglied unserer Kirchengemeinde sind - in unserem Büro:

Gemeindeamt Grevenbroich
Am Ständehaus 10 (Albert-Schweitzer-Haus)
41515 Grevenbroich

Tel.: 02181 - 6 12 53
Fax: 02181 - 6 49 85

Raumvergabe: Wenn Sie einen Raum für die Feier eines kirchlichen Festes, z. B. Taufen, Konfirmation, Hochzeit o. ä. suchen, können Sie sich gerne an die Presbyter, die Pfarrer oder das Gemeindeamt wenden und klären, ob unsere Räume in den Gemeindezentren in Orken, Neurath oder in Stadtmitte an Ihrem Wunschtermin frei sind und die Mietbedingungen klären. Beachten Sie dabei jedoch bitte, dass in allen Gemeinderäumen nicht geraucht werden darf und die Gottesdiensträume nicht vermietet werden.

Wiedereintritt: Wenn Sie irgendwann nach Ihrer Taufe aus der Kirche ausgetreten sind, sich aber schon länger mit dem Gedanken tragen, wieder dazugehören zu wollen, dann vereinbaren Sie doch einfach einen Gesprächstermin mit einer unserer Pfarrerinnen oder einem unserer Pfarrer. Da ein Kirchenaustritt nicht die Taufe aufhebt, ist ein Wiedereintritt ohne großen formalen Aufwand möglich.

Kircheneintritt: Es gibt verschiedene Wege, um in die evangelische Kirche aufgenommen zu werden. Der richtige Weg für Sie hängt davon ab, ob Sie aus der evangelischen Kirche ausgetreten sind oder einer anderen Konfession angehören oder nicht getauft sind. Sprechen Sie mit unseren Pfarrerinnen oder Pfarrern.
URL: http://www.ekir.de/ekir/724_18252.php

Presbyter/Presbyterium: Zum 100jährigen Bestehen unserer Kirchengemeinde im Jahre 2005 ist eine Festschrift mit vielen interessanten Informationen zur Geschichte der Kirchengebäude und zu den Menschen, die die Gemeinde über diese lange Zeit geprägt haben, erschienen. Sie bekommen die Festschrift im Gemeindeamt und in den Kirchen.

Gemeindeprofil: Wir stellen mit unserem Gemeindeprofil dar, was die Grundlage unseres Lebens und Arbeitens ist und wie wir den Herausforderungen unserer Zeit begegnen wollen. Über den Link können Sie die aktuelle Version des Gemeindeprofils (erschienen 2004, neu aufgelegt 2016) als PDF herunterladen. Wenn Sie Interesse an der gedruckten Ausgabe haben, erhalten Sie ein Exemplar im Gemeindeamt.
PDF-Download: Gemeindeprofil

Kirchen